+1

Vereinfachung


hab mit 3 Freunden die Umfrage beantwortet. Meine Befürchtung ist, dass aufgrund der umfang- und inhaltsreichen Befragung die Beantwortung nicht erfolgen wird.

Ich denke, dass die wesentlichen Fragen sich mit der Stärkung des Parlamentes und dem Abgeordneten beschäftigen müssen. Hinzu kommt noch dass ohnehin Selbstverständlichkeiten, wie beispielsweise, dass der Abgeordnete seinem WÄhler und sonst niemandem verpflichtet sein soll. Die anderen Punkte sind sicherlich auch notwendend am Weg zu einer lebenswerten Demokratie überfordern aber jedenfalls mich durch die Fülle an Fragen.

Alternativ: natürlich kann jede einzelne Frage eine eigenständige Befragung sein, aber bitte nicht zu Pausch und Bogen ja oder nicht hingehen


Diskussionen

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.